Skip to main content

Oelgourmet.de - Finde & kaufe die besten Speiseöle

Erdnussöl – typisch amerikanisch

Die Erdnuss, welches seine Herkunft in Südamerika hat, ist ein wahres Allroundtalent.
Im europäischen Speiseplan hat es bereits einen festen Platz eingenommen, das Öl der Nuss, welche im eigentlichen Sinne nicht zu den Nüssen, sondern zu den Hülsenfrüchten zählt, ist in Europa noch relativ unbekannt.In den Vereinigten Staaten und Asien gehört das Erdnussöl mit seiner Unmenge an positiven Eigenschaften seit jeher zum alltäglichen Gebrauch in der Küche, Kosmetik, Medizin und vielen anderen Bereichen.Das Erdnussöl kann in unterschiedlichsten Formen in vielen Lebensbereichen genutzt werden.
Durch den hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren hat es eine positive Auswirkung auf den gesamten Organismus.

Fandler Bio-Erdnussöl, 1er Pack (1 x 250 ml)
  • kaltgepresst
  • Erstpressung mit Stempelpressen
  • ungefiltert, naturrein
  • ohne Zusatzstoffe, nicht raffiniert
  • Bio-Zertifizierung: EG-Bio

Welche Erdnussöl Arten gibt es?

Zur Ölgewinnung werden die reifen Samen(Nüsse) der Erdnusspflanze(lat. Arachis hypogaea) gepresst.

Nach der Ernte müssen die Nüsse zwei bis vier Wochen lang getrocknet werden, um den Wassergehalt von 40% auf 5-7% zu senken.
Dadurch überwiegt der Fettgehalt in der Nuss, wodurch die Gewinnung von Öl erleichtert wird.
Nach der Entfernung der Schale werden die Nüsse gereinigt, anschließend zerkleinert und schlussendlich gepresst.

Kaltgepresstes Erdnussöl(natives Öl)

Wird die Nuss ohne Zusatz von Hitze lediglich manuell gepresst, so erhält man das hochwertigste Öl.
Durch die Kaltpressung bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe in seinem vollen Umfang erhalten.
Auch der Geschmack und Geruch ist bei dieser Art der Gewinnung am intensivsten zu verzeichnen.

Raffiniertes Erdnussöl

Raffiniertes Öl wird ebenso durch Pressung der Nüsse gewonnen, zusätzlich kommt hier noch eine Hitzequelle zum Einsatz.
Dadurch kann eine größere Menge an Öl gewonnen werden.Da bei dieser Art der Herstellung auch eine Menge an Begleitstoffen herausgelöst werden, muss das Öl im Anschluss raffiniert, also von den Zusatzstoffen befreit werden.Durch diese Art der Herstellung geht eine Menge an wichtigen Inhaltsstoffen verloren, weshalb natives Öl der raffinierten Variante im Hinblick auf die Vielfalt der wertvollen Inhaltsstoffe vorzuziehen ist.

In den europäischen Supermärkten findet man vorwiegend raffiniertes Speiseöl.

Durch die nahezu gleichbleibende Qualität der raffinierten Variante, welche keine Störstoffe enthält und fast geruch- und geschmacklos ist, eignet sich diese auch hervorragend für die Verwendung in Arzneimitteln und Kosmetikprodukten.

Inhaltsstoffe von Erdnussöl

Das Öl besteht aus einer Vielzahl von Inhaltsstoffen.
  • Triglyceride
  • Fettsäuren
  • Tocopherole
  • Antioxidantien
  • Lecithin
  • Kohlenwasserstoffe
  • Sterole

Für Arzneimittelprodukte ist eine exakt vorgegebene Zusammensetzung der Fettsäurearten nach dem deutschen Arzneibuch einzuhalten.
Vorwiegend besteht das Öl aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren, welche für ihre positive Wirkung auf die Gesundheit bekannt sind.

Außerdem unterstützen Tocopherole, Formen des E-Vitamins und gleichzeitig Antioxidantien, welche stressreduzierende Auswirkungen auf die Körperzellen haben, Lecithin, welches wichtig für die korrekte Ausbildung der Zellmembran ist und Sterole, welche den Cholesterinspiegel senken können den gesamten Organismus in seiner Funktion.

Alpvital Erdnussöl 100% rein kaltgepresst 100ml - Diät abnehmen Stoffwechsel Cholesterin
  • Alpvital Erdnussöl ist eine Nahrungsergänzung - 100% rein und kaltgepresst.
  • Aufgrund des hohen Gehaltes an leicht verdaulichem, pflanzlichen Protein und Fett, ist Erdnussöl ein bewährtes Nahrungsmittel zur Gewichtsreduzierung.
  • Erdnussöl kann regulierend auf den Feuchtigkeitshaushalt der Haut wirken und beschädigte Zellstrukturen binden. Es kann zur Stoffwechselregulation und zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen.Verdauung, Wohlbefinden, Zellbindung, Durchblutung, Arterien und Blase können dauerhaft gestärkt werden.
  • Nahrungsergänzungsmittel. 100ml kaltgepresst. Zur Verfeinerung der Speisen, insbesondere Rohkostsalate. Auch in Kombination mit anderen Speiseölen. Oder 1-2 Teelöffel 2-3x täglich direkt einnehmen.

Wirkung von Erdnussöl auf die Gesundheit

Die verschiedenen Arten von ungesättigten Fettsäuren, welche im Öl enthalten sind, sind unter anderem dafür bekannt, den Cholesterinspiegel im Körper zu senken, wodurch ebenfalls das Risiko für Herz-Kreislauf Erkrankungen gemildert wird.
Das gesamte Gefäßsystem wird vor Verkalkungen und Ablagerungen geschützt.
Durch die enthaltenen Vitamine wird das Immunsystem in seiner abwehrenden Funktion gestärkt.
Die zahlreich vorhandenen Antioxidantien haben eine Zellschützende Wirkung.
Freie Radikale, welche durch Umwelteinflüsse im Inneren der Zelle entstehen, werden eingefangen.
So wird eine einwandfreie Zellfunktion gewährleistet.
Die stark feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften des Öls haben eine positive Auswirkung auf Darm und Haut.

Besondere Eigenschaften von Erdnussöl

Natives Erdnussöl ist leicht gelblich und hat eine deutliche Erdnussnote in Geschmack und Geruch.
Raffiniertes Öl ich weißlich und fast geruch- und geschmacklos.
Der Rauchpunkt von nativem Öl liegt bei 160 Grad Celsius, weshalb sich dieses nicht zum Kochen oder Braten eignet.
Für Salate, Toppings und andere kalte Speisen ist dieses hervorragend geeignet.
Raffiniertes Öl weißt eine Rauchpunkt von 207 Grad Celsius auf.
Dadurch eignet sich dieses für eine Vielzahl von Anwendungsarten in der Küche und auch in anderen Bereichen.
Zu beachten ist, dass der Schmelzpunkt von Erdnussöl bei circa 3 Grad Celsius liegt.
Das bedeutet, dass das Öl unter drei Grad Celsius in fester Form vorliegt.
Jedoch ist bereits unter 10 Grad Celsius eine deutliche Zähflüssigkeit zu verzeichnen.
Da Erdnussöl nicht allzu schnell ranzig wird, ist es bei sachgerechter Lagerung bis zu zwei Jahre lang haltbar.
Öl aus der Erdnuss

Öl aus der Erdnuss

Medizinische Anwendung von Erdnussöl

In der Medizin findet Erdnussöl in raffinierter und hydrierter Form Anwendung.Erdnussöl zur Anregung der Darmtätigkeit

Durch die feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften des Öls kann dieses bei Darmträgheit und Verstopfung hilfreich sein.
Als Klistier angewendet, kann eine Verstopfung im Enddarm aufgelöst werden.
Auch vor Operationen, Geburten, zur Auflösung von Stuhlsteinen und starken Anstauungen im Verdauungssystem kann ein Klistier oder Einlauf mit Erdnussöl angewendet werden.

Erdnussöl zur Behandlung von Hämorrhoiden
Sollen störende Hämorrhoiden beseitigt werden, so können diese durch eine Phenol Erdnussöl Injektion sklerosiert werden.
Durch die Injektion der Ölflüssigkeit verhärtet sich das Gewebe und schrumpft anschließend zusammen.
Anschließend kann es entweder, bei Beschwerdenfreiheit, so belassen oder schlussendlich abgetragen werden.
Erdnussöl zur Senkung des CholesterinspiegelsDurch den hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren kann ein Absinken des Cholesterinspiegels, bei regelmäßiger Anwendung, erreicht werden.
Hierbei ist ein Absinken des Cholesterinwertes von bis zu 10% zu verzeichnen.
Folgeerkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen, Schlaganfall und Diabetes können somit verhindert werden.
Erdnussöl zur Stärkung des ImmunsystemsDurch den hohen Gehalt an Vitamin E, B und D wird das Immunsystem in seiner Funktion unterstützt.
In 100 Gramm Öl sind 24 Gramm Vitamin E enthalten.
Dadurch kann in Zeiten einer erhöhten Infektanfälligkeit einer Erkrankung vorgebeugt werden.
Sollte diese bereits eingetreten sein, so können die Symptome und die Erkrankungsdauer positiv beeinflusst werden.
Antioxidantien zum Schutz der ZellenAntioxidantien dienen als Fänger von freien Radikalen, welche die Zelle ansonsten unter oxidativen Stress bringen würden.
Tritt dieser Zustand allzu häufig auf, so kann das zu zahlreichen Erkrankungen und im schlimmsten Fall zu Krebs führen.
Ein Antioxidans, welches unter anderem in Pflanzenölen vorkommt ist das Tocopherol(E-Vitamin).Erdnussöl gegen Hauterkrankungen

Da das Öl stark feuchtigkeitsbindend ist, hilft es bei zahlreichen Hauterkrankungen, welche mit einer trockenen und spröden Haut einhergehen.
Die Lipide dringen tief in die oberen Hautschichten ein und unterstützen die Reparatur und den Erhalt des Säureschutzmantels.
Bei chronischen Hauterkrankungen wie zum Beispiel Neurodermitis und Psoriasis(Schuppenflechte) kann Eincremen mit dem Öl oder mit Salben, welche das Öl als Inhaltsstoff haben, wahre Wunder bewirken.
Die trockenen, abgestorbenen Hautschuppen lösen sich nach und nach von der Oberhaut, darunter kann gesunde, glatte und ebenmäßige Haut nachwachsen.
Das darin enthaltene Vitamin E hilft zusätzlich bei der Zellerneuerung und somit auch bei dem Nachwachsen von gesunden Hautschichten.
Ekzeme gehen mit einer trockenen und spröden Haut einher.
Hier kann beispielsweise ein Ganzkörperbad mit Paraffin und Erdnussöl dabei helfen, die Haut wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen, um wieder ein glattes Hautbild zu erreichen.
Die Wirkung kann bis zu zwei Tage lang andauern.
Bei der erblich bedingten Fischschuppenkrankheit(Ichthyose), welche sich als Verhornung der Oberhaut(Epidermis) zeigt, kann das Öl dabei behilflich sein, die verhornten Stellen langsam abzulösen.
Hier kann ebenso ein Ganzkörperbad empfehlenswert sein.
Ebenso kann bei trockener Kinderhaut und juckender Altershaut mit Erdnussöl Abhilfe geschaffen werden.
Bei entzündlichen Hauterkrankungen kann die Anwendung des Öls die Keimanzahl auf der Haut verringern, wodurch die Entzündung abklingen kann.
Das Öl wirkt hier antibakteriell.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten von Erdnussöl

KosmetikindustrieDa das Öl gute Gleiteigenschaften besitzt, kann es hervorragend als Massageöl verwendet werden.
Es sollte jedoch bedacht werden, dass das Einziehen von Erdnussöl in die Haut etwas länger dauert, als es bei anderen Ölsorten der Fall ist.
Oftmals findet es auch als Hautschutzmittel in Cremes oder Sonnenölen seinen Einsatz.
Hydriertes Erdnussöl wird auch als Trägersubstanz für Salben und Cremes verwendet.
Durch die fast vollkommene Geruchslosigkeit eignet es sich dafür nahezu optimal.
Ebenso ist es als Zusatz in Baby- und Kinderpflegeprodukten zu finden.Hier sollte jedoch bedacht werden, dass eine Sensibilisierung und Auslösung von allergischen Ekzemen in seltenen Fällen möglich ist.

Industrie
Zur Herstellung von Margarine wird das raffinierte Öl der Erdnuss oftmals verwendet.
Ebenso ist es zur Verfeinerung von Suppen und Gewürzen relativ beliebt.
Bei der Pariser Weltausstellung im Jahr 1900 wurde das Öl sogar als Kraftstoff für Verbrennungsmotoren sehr erfolgreich getestet worden.
Der bei der Kaltpressung gewonnene Presskuchen wird oftmals zum Beispiel als Tierfutter oder als Düngemittel verwendet.

Lagerung von Erdnussöl

Das Öl sollte aufgrund seiner Lichtempfindlichkeit an einem kühlen und dunklen Ort gelagert werden.
Es sollte beachtet werden, dass das Öl unter 10 Grad Celsius zähflüssig wird und unter drei Grad Celsius in einen festen Zustand wechselt.
Dies hat keine Auswirkungen auf die Qualität der Inhaltsstoffe.
Da die Einwirkung von Sauerstoff die Qualität der Inhaltsstoffe beeinträchtigt, sollte das Öl stets fest verschlossen aufbewahrt werden.
Richtig gelagert kann das Öl bis zu zwei Jahre lang haltbar bleiben.

Rezepte mit Erdnussöl

Natives Erdnussöl kann hervorragend als Topping für gedünstetes Gemüse oder als Dressing in Salaten Verwendung finden.
Durch seine nussige Note verleiht es den Speisen einen asiatischen Touch.
Fleisch- und Fischgerichte erhalten durch das Anbraten auf raffiniertem Erdnussöl eine feine Geschmacksnote.
Zusammen mit Wok Nudeln kann das Ganze zu einem runden Geschmackserlebnis werden.
Zum Grillen kann das Öl auch verwendet werden.

Was ist das beste Erdnussöl?

Laut Foodlux.de, einer Fachseite für Gastronomie, wurden folgende drei Öle als die Besten des Jahres 2019 prämiert.

  • Platz 1. BIO Plasnike Erdnussöl 500 ml 81,98
  • Platz 2 Byodo Bio Erdnussöl 250 ml 6,62 Euro (kaltgepresst)
  • Platz 3 Fander Bio 500 ml 15 Euro

Wo ist Erdnussöl drin?

Das Öl befindet sich in Lebensmitteln, medizinischen Produkten und Kosmetika.
Da die Erdnuss dafür bekannt ist, potenziell allergieauslösend zu sein und im Öl in seltenen Fällen ebenfalls Eiweißrückstände zu finden sind, welche die allergieauslösenden Stoffe darstellen, sollte bei einer persistierenden Allergie auf die Inhaltsstoffe geachtet werden und das Öl ebenso wie die Nuss gemieden werden.

Wo bekomme ich Erdnussöl?

Erdnussöl ist inzwischen in Supermärkten, wie zum Beispiel Kaufland, Rewe, Norma und Netto erhältlich.
Auch in Reformhäusern und Asialäden kann dieses käuflich erworben werden.
Für medizinische Zwecke kann dieses ebenfalls in Apotheken gefunden werden.
Zur Körperpflege ist es auch in gut sortierten Drogerien erhältlich.

Was kostet Erdnussöl?

Der Preis hängt von der Art der Pressung, dem verwendeten Rohstoff, der Menge, sowie der Marke zusammen.
Es ergibt sich eine Preisspanne zwischen zwei und 89 Euro.
Angebot
PREP PREMIUM Geröstetes Erdnussöl 1 x 1000 ml PET intensiver Erdnussgeschmack sehr hoch erhitzbar öl zum Braten, als Salatdressing oder zum frittieren geeignet
  • Köstliches, delikates geröstetes Erdnussöl. Sehr geschmacksintensiv, intensiver Erdnussgeschmack Sehr hoch erhitzbar & kann auch zum Backen, für Saucen, zum Rösten oder zum Begießen genutzt werden.
  • Zum Anbraten, Dippen, Frittieren, Schmoren oder als Salatdressing geeignet. Ideal für orientalische Gerichte wie z.B. Wokgerichte. Aber auch zum Marinieren und Würzen sämtlicher Kostformen.
  • Erdnussöl wird vor allem in der asiatischen Küche genutzt. Auch als Salatöl ist es durchaus schmackhaft. Insbesondere Wokgerichte sind hervorragend mit Erdnussöl zuzubereiten.
  • Erdnussöl kann eine gute Alternativ zu anderen Speiseölen sein, wenn die Gerichte mit Vitaminen, essenziellen Fettsäuren sowie Mineralstoffen angereichert werden sollen. Hoher Rauchpunkt. Sehr hitzestabil.
  • Erdnussöl ist ein gesundes und schmackhaftes Öl. Es hat einen sehr hohen Rauchpunkt und kann deshalb viel höher erhitzt werden als andere Öle. Besonders gesund durch wertvolle Fettsäuren.

Was kann anstatt Erdnussöl verwendet werden?

Sollte das Öl aufgrund einer Allergie oder anderen Faktoren nicht verwendet werden können, so kann anstatt dessen Sesamöl genommen werden.
Die Konsistenz und der Geschmack sind hier sehr ähnlich.

Fazit:

Erdnussöl ist ein vielseitiges Produkt, welches abhängig von der Art der Herstellung für unterschiedlichste Zwecke verwendet werden kann.
Nativ gepresst eignet es sich durch seine Geschmacksintensität sehr gut für das aufpeppen von Salaten, Vorspeisen und Desserts.
Raffiniert überzeugt es durch seine Neutralität, welche erst die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten erlaubt.
Durch den hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren trägt es zu einem gesunden Organismus bei.
Dadurch können die heutigen Umwelteinflüsse mitsamt der Einwirkungen von sämtlichen Fertigprodukten gemildert werden.
Viele Erkrankungen können durch die Verwendung gemildert oder sogar ganz geheilt oder besser noch vorgebeugt werden.
Ein wertvolles Produkt, welches dringend bekannter unter der europäischen Bevölkerung werden soll.